Presse: Event-Bericht vom willkunstSalon, willkunstMarkt am 1. Juni folgt

© Birgit Jernits
© Birgit Jernits

Event-Bericht von willkunst, der Plattform für Kunst-Unikate:

Zahlreiche Gäste folgten der Einladung zum willkunstSalon @ Dagmar Khom

Mit dem willkunstMarkt am 1. Juni steht bereits das nächste Event bevor

 

Wien, am 25. April 2014 - Am 24. April lud die Plattform für Kunst-Unikate willkunst http://www.willkunst.com zum ersten willkunstSalon. Zahlreiche Gäste waren gekommen, um die abstrakten Werke von Dagmar Khom zu bestaunen und ihre „Aufbruch“-Serie hautnah kennenzulernen. Weitere Event-Projekte sind bereits geplant: So wird im Zuge der „Penzing Stars 2014 - Das Mikrofestival für Zivilcourage“ und in Zusammenarbeit mit dem Penzinger Kulturverein am 1. Juni der willkunstMarkt im Casino Baumgarten organisiert. Während der willkunstSalon einen exklusiven Rahmen zur Vorstellung von KünstlerInnen und ihrer Werke bietet, haben beim willkunstMarkt unterschiedlichste KünstlerInnen die Möglichkeit zur Präsentation ihrer Werke.

„Ich freue mich sehr, über den starken Zulauf, den der erste willkunstSalon gebracht hat“, bestätigt Margit Anglmaier, willkunst Macherin und ergänzt: „Mein großer Dank gilt allen voran unseren Sponsoren wie Szigeti-Sekt, Terra Dalmatia, Burschik-Vermouth und Event-DJ. Sie alle haben dieses Happening zu etwas ganz Besonderem werden lassen“.

 

Das war der willkunstSalon @ Dagmar Khom

Frei nach dem Motto „Vernissage war gestern, heute wird zum willkunstSalon geladen“ lud die Plattform für Kunst-Unikate willkunst http://www.willkunst.com zum ersten willkunstSalon. Zahlreiche Gäste folgten der Einladung zum willkunstSalon @ Dagmar Khom am 24. April im 17. Wiener Gemeindebezirk. Unter ihnen wurden gesichtet: Hans-Peter Hofmann, Sektkellerei Gebrüder Szigeti; Jakob F. Kleinsasser, DIMOCO; Gerhard Hartmann, Terra Dalmatia; Michael Winischhofer, Wohnservice Wien; Raimund Höslinger, arvato AZ Direct; Florian Matthies, Madvertising; u.v.m.

 

Für das kulinarische Wohl sorgten der brandneue Spezialitäten-Anbieter „Feine Kost • Terra Dalmatia“, Szigeti-Sekt und die Wiener Vermouth-Traditionsmarke Burschik. Eventtechnik Unterstützung kam von Event-DJ, einer Marke der Agentur Eventcity.

 

Dagmar Khom: Die Ausnahmeerscheinung am österreichischen Kunstmarkt

Mit ihren abstrakten Werken gilt Dagmar Khom als Ausnahmeerscheinung am hiesigen Kunstmarkt. So stehen ihre Bilder für „Aufbruch“, innere Werte sowie Kunst zum Anfühlen und „Begreifen“. „Meine Bilder soll man berühren können. Viele Farbschichten und die Verarbeitung von unterschiedlichsten Materialien sorgen für eine haptische Oberfläche und regen gleichzeitig zur tieferen Auseinandersetzung mit dem Bild an“, beschreibt Dagmar Khom ihre Werke.

 

Ihre aktuelle Bilder-Serie „Aufbruch“ soll im positiven Sinne das Innere nach Außen bringen und zu einem Aufbruch in eine neue Zeit einladen. „Ich mache Bilder, ich male sie nicht“ findet Dagmar Khom die Beschreibung für eine weitere Kunst-Reihe, die zum Teil aus Verpackungsmaterialien wie Karton, Noppenfolie und Füllstoffen erstellt werden.

 

Weitere willkunst-Events: willkunstMarkt am 1. Juni bei den „Penzing Stars 2014 - Das Mikrofestival für Zivilcourage“ 

Folgt man der Gründerin - oder wie sie sich selbst gerne bezeichnet der „Macherin“ - von willkunst, so war dieser willkunstSalon nur der Auftakt für eine großangelegte Veranstaltungsreihe. „Am 1. Juni folgt schon das nächste willkunst-Event. Dann laden wir im Zuge der „Penzing Stars 2014 - Das Mikrofestival für Zivilcourage“ http://www.penzingstars.org zum willkunstMarkt im Casino Baumgarten. Hier werden mehrere KünstlerInnen die Möglichkeit haben, ihre Werke vorzustellen und vor Ort zum Verkauf anzubieten“, gibt Anglmaier Einblick in das nächste Veranstaltungsprojekt, das in Zusammenarbeit mit dem Penzinger Kulturverein organisiert wird.

 

Noch werden KünstlerInnen für den willkunstMarkt am 1. Juni im Casino Baumgarten aufgenommen. Interessenten wenden sich gerne an anfragen@willkunst.com

 

Künstlerische Werdegang von Dagmar Khom

Inspiriert durch Materialien und Farben entdeckte Dagmar Khom bereits schon in jungen Jahren ihre Vorliebe für die Malerei. So gewann sie schon mit 16 Jahren den „Europäischen Jugend-Mal-Wettbewerb“ und wurde schließlich zur Autoditaktin. Nach 20 Jahren Beschäftigung mit gegenständlicher Malerei – vor allem Feder- und Kohle-Arbeiten sowie Ölbildern - fand Dagmar Khom schließlich vor ca. 10 Jahren zu Ihrem unverkennbaren Stil. Bildern mit Stein- und Holzoptik folgen nun aktuell Werke ohne Titel, die dem Betrachter viel Spielraum für seine ganz eigene Fantasie lassen.

 

Über willkunst

willkunst wurde im Jahr 2012 von Margit Anglmaier - mit dem Ziel aufstrebende KünstlerInnen zu fördern - gegründet und ist die Plattform für individuelle und handgemachte Kunst. Der willkunst Online Shop dient dem bequemen Einkauf direkt von zu Hause aus. Aktuell werden unter http://www.willkunst.com unterschiedlichste Kunst-Unikate aus / mit Acryl, Pastell, Kreide und vieles andere mehr angeboten. Mit „willkunst hilft“ hat die Kunstplattform ein lebenslanges Charity-Projekt gestartet, bei dem in Kooperation mit Jolly für jedes verkaufte Kunstwerk eine Packung Malstifte an bedürftige Kinder gespendet wird. Aktuell wird das Kinderhilfswerk unterstützt.

 

Bildmaterial-Download:

http://www.willkunst.com/presse/pressebilder/

 

Pressekontakt:

Mag. (FH) Margit Anglmaier

T: +43 699 102 16 372

E: presse@willkunst.com

W: http://www.willkunst.com

willkunst liken

willkunst Tags

willkunst suchen:

willkunst Infos

Verfügbare Zahlungsoptionen: 

  • Visa, MasterCard, American Express
  • Paypal
  • Gegen Vorkasse
  • Bei Lieferung
  • Bei Abholung
  • Per Nachname

Lieferung & Versand zZ nach Österreich, Deutschland & in die Schweiz.